Selbstmord bei Pflanzen

Trübe Tage, Einsamkeit und Versagensängste treiben Pflanzen nicht in den Selbstmord. Die Selbstmordstrategie hat andere Gründe. Die Nahrungsversorgung funktioniert wie von selbst und psychische Probleme sind bei Pflanzen nicht bekannt. Aber kann man sich da sicher sein? Versuche haben ergeben, dass Pflanzen Stress durchaus kennen. Plötzliche ungünstige Standortbedingungen stressen Pflanzen. Im Gegensatz zu Tieren sind sie aber nicht in der Lage, den Standort zu wechseln.

Selbstmord bei Pflanzen - Erdbeere am Galgen

Sie müssen sich anders behelfen und reagieren mit den gezielten Absterbenlassen von Teilen, die verzichtbar sind. Sichtbar wird die etwa, wenn um von Krankheiten befallene Blattstellen die Blattzellen absterben. Dieser sogenannten Zelltod ist ein höchst komplexer Prozess, der gegenwärtig Stoff für eine Fülle an wissenschaftlichen Untersuchungen ist. Eine andere Art des Sterbens von Pflanzenteilen ist jeden bekannt und auch im Blumenkasten aktuell wieder zu sehen: Der Fall der Blätter im Herbst ist ein bekannter Vorgang, über dessen Steuerung aber noch viel im Unbekannten liegt. Wir freuen uns indessen über eine weitere rote Erdbeere, die heute, am 14.12.2009 geerntet wurde und somit ihrem einsamen Schicksal im trüben Herbst Karlsruhes entrissen wurde.

Selbstmord bei Pflanzen - Erdbeere am Galgen

Fotos vom Schädling

So, habe den Schädling jetzt erwischt, zumindest auf ein Foto gebannt. Wer den Feind kennt, kann gegen ihn vorgehen. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. Ich habe mir eben beim Kodi ein Lasso geholt. Morgen wird zur Kagd geblasen, wäre doch gelacht, wenn ich das Vieh nicht kriege…

Raupe auf Erdbeerpflanze Raupe auf Erdbeerpflanze

Kenn jemand die Art und kann mit eventuell Tipps für das weitere Vorgehen geben oder hat jemand diesen Erdbeerschädling schon erfolgreich bekämpft?

Für Rückmeldungen wäre ich sehr dankbar!

Schadbild Löcher an Erdbeerpflanze

Ein neues Schadbild zeigt sich an den Blättern einer meiner Erdbeerpflanzen seit heut: Kreisrunde Löcher, exakt zentriert in den Blättern.

Löcher in den Erdbeerblättern Löcher in den Erdbeerblättern

Ich vermute, es handelt sich dabei um einen Wurm. Dem nachzustellen wird die nächste Aufgabe sein. Da bin ich wohl einer ganz heißen Sache auf der Spur. Jetzt schon kann ich ausschließen, dass es sich um „Lochfraß“ handelt. Das Augenzeugenvideo zeigt an ganz anderes Schadbild auf.

Weiters bald hier, ich bin zuversichtlich den Verursacher bald im Blumenkasten dingfest zu machen.

Erdbeeren zurückschneiden

Jetzt im Herbst ist die Zeit, um Erdbeeren zurückzuschneiden.

Dazu sollen alle Blätter bis auf die Herzblätter nach der Ernte zurückgeschnitten werden. Wer eine große Erdbeerfläche hat, kann dazu auch einen hoch eingestellten Rasenmäher verwenden. In meinem Blumenkasten ist das nicht durchführbar. Vielleicht wenn ich einen sehr kleinen Mäher nehme?

Der Grund für die Aktion ist, dass die alten Blätter nach der Ernte Hemmstoffe bilden. Das sorgt für eine schlechtere Ernte im nächsten Jahr.

Da meine Erdbeerpflanzen immernoch Früchte tragen und auch jetzt, Mitte September, immernoch blühen, habe ich nur die alten Blätter abgeschnitten.  Sieht etwar kahler aus jetzt, aber umso grüner 😉

Erdbeeren im Herbst
Erdbeeren im Herbst

Das Wetter im Blumenkasten

Karstadt Quelle Versicherungen sagt das Wetter an. Im Ersten. Naja, warum auch nicht. Werbetechnisch ist das sicher ganz clever und toll, auch wenn die Kommentare bei Youtube eher in Richtung „Insolvenzverein“ gehen. Es ist halt immer so wenn man schießt: Kann auch mal nach hinten losgehen.

Alles in Allem erscheint mir die Aktion relativ sinnfrei, also Grund genug mich daran zu beteiligen. Zumal dabei bisher wenig von Erdbeeren, Blumenkästen und Blattläusen die Rede war.

Harhar.


Besten Dank an ToBlog für den Tip

Nu ist der Sommer ja vorrüber…

… und die Erdbeerblätter färben sich bunt. Für meine Ernte bedeutet das aber wenig: Die Pflanzen blühen weiterhin und erhalten meine Hoffnung auf eine weitere Ernte. Lediglich die Früchte normalisieren ihre Größe: Anstatt im Kilobereich wiege ich jetzt Früchte im 100g-Bereich.
Ich habe gelesen, dass ich mit Brennesseljauche gießen sollte, aber wo um Gottes Willen soll ich mitten in der Karlsruher Weststadt einen Kübel Brennesseljauche herbekommen?
Heute verschone ich die Internetgemeinde mit Bildern, das Jahr ist ja noch lang.
Sonnige Grüße!

Besuch eines geneigten Lesers

Heute darf ich vom ersten Hausbesuch eines geneigten Lesers berichten. Paul zeigte sich interessiert an den ersten, noch grünen Anfängen der diesjährigen Ernte. Die ersten Ansätze lassen eine Ernte im kg-Bereich erahnen. Naja, zumindest im 1/2-kg-Bereich…
Das Lausproblem ist noch nicht unter Kontrolle, aber täglich sterben mehr dieser unsäglichen Quälgeister.
Bei seinem Besuch gab mir Paul noch den Tipp, gegen die Läuse mit Teebaumöl vorzugehen. Ich müsse nur etwas Teebaumöl im Verhältnis 1:10 mit einem Zerstäuber auf die Blätter sprühen, das wirke Wunder. Ich werde es es versuchen und davon berichten. Paul berichtete von großen Erfolgen bei seinem Gummibaum.

Paul besucht die Erdbeeren Erdbeere