Beerendünger für Erdbeeren

Dünger für Erdbeerenist bei mir jedes Jahr ein Thema. Richtig und vollständig bin ich das Düngen aber noch nicht angegangen.

Dünger für Erdbeeren
Dünger für Erdbeeren

Damit ist jetzt ein Ende: Spezieller Erdbeerdünger, bzw. Beerendünger soll den Ertrag meiner Erdbeerpflanzen dieses Jahr deutlich steigern.

Ich werde heuer den Beerendünger von Bellandris verwenden, der speziell für Erdbeeren geeignet ist.  Laut Hersteller ist der Dünger in seiner Zusammensetzung für die Fruchtentwicklung von Erdbeeren und anderen Beeren geeignet – Ich wundere mich da etwas, da Erdbeeren ja eigentlich gar keine Beeren sind, sondern Sammelnussfrüchte

Der Dünger für Erdbeeren liegt in Körnerfom vor. Damit stellt sich die Frage, wie soll der Erdbeerdünger gestreut werden? Laut Packung soll der Erdbeerdünger nicht im Gießwasser aufgelöst werden. Er soll um die Planze herumgestreut und dann befeuchtet werden.

Die Angaben für die Düngermenge sind so, dass die 1kg-Packung für ca. 20 Quadratmeter reicht. Da ich die Erdbeeren nur im Blumenkasten habe, wird die Packung für dieses Jahr also mit Sicherheit reichen.

Nun, ich bin gespannt auf die Ergebnisse und den Ertrag der gedüngten Erdbeeren… Wir werden sehen.

Düngen mit Brennnesseljauche

Brennesseln für BrennesseljaucheErdbeeren auf dem Balkon sollten dekorativ sein und eine reihe Erdbeerernte ermöglichen. Das geht sogar im Blumenkasten!

Zudem sollte es aber noch so natürlich und biologisch wie möglich zugehen. Dazu ist ein biologischer Dünger nötig. Ich bin vom Düngen mit Brennesseljauche überzeugt und will hier erklären, wie das geht und welche Vorteile es hat.

404 Not Found

404 Not Found


nginx/1.10.3
Vorteile:
Düngen mit Brennesseljauche ist seit langem bekannt und wird sicher schon seit Jahrhunderten in Hausgärten praktiziert. Brennesseljauche ist ein vergorenes Brennessel – Wassergemisch, das wie ein Flüssigdünger eingesetzt werden kann. Brennesseljauche ist völlig biologisch und umweltfreundlich.

Und so setzt man Brennesseljauche an: Zur Herstellung von Brennesseljauche eignet sich ein Gefäß mit 5-10l Inhalt (z.B. ein Eimer). Für 10l Brennesseljauche benötigt man ca. 50 große Brennesseln.

  1. Brennesseln ernten: Wir benötigen die Pflanze ohne Wurzeln, deshalb in ca 1-5 cm Höhe mit einem Messer oder einer Schere abschneiden.
  2. Die Brennesseln werden in ca. 5-10 cm lange Stücke gesschnitten. Wer ein ausreichend großes Gefäß hat, so dass die Brennesseln locker und ohne aneinander gedrückt zu werden darin schwimmen können, kann auf das Zerkleinern verzichten.
  3. In ein Gefäß, z.B. Eimer, wird Wasser gefüllt.
  4. Pro Liter Wasser kommen je nach Größe etwa 3-6 Brennesseln (ggf. klein geschnitten) hinein.
  5. Jetzt muss der Eimer ca. 2 Wochen an einem sonnigen Platz stehen, damit die Brennesseln gären können.
  6. Der Gärprozess beginnt nach etwa drei Tagen, nach insgesamt 10-14 Tagen ist er abgeschlossen. Das ist der Fall, wenn keine Blasen mehr aufsteigen.
  7. Die Brennesseljauche sollte täglich einmal umgerührt werden.
  8. Nach 10-14 Tagen ist die Brennesseljauche verwendbar.

Ein Nachteil: Die Gärung von Brennesseljauche ist mit einer gewissen Geruchsbelästigung verbunden. Daher kann es ratsam sein, die Brennesseljauche an einem abgelegen Winkel im Garten anzusetzen. Daher ist es auf einem Balkon eher ungünstig: Aber vielleicht hat man die Möglichkeit, ie Brennesseljauche an anderer Stelle anzusetzen und nur die fertige Jauche mit auf dem Balkon zur Verwendung zu nehmen.

Verwendung von Brennessljauche:

[table id=6 /]

Verwendet man Brennesseljauche gegen Schädlinge wie Läuse wird die unverdünnte Brennesseljauche in eine Sprühflasche gefüllt. 3-4 Tage hintereinander wird die Pflanze nun von allen Seiten eingesprüht.

Brennesseln
Brennesseln

 

Gründüngung

Gründüngung ist nicht nur aus sprachwissenschaftlicher und ästhetischer Sicht ein bemerkenswertes Wort. Man lese es einmal Grün-Dünung und einmal Gründ-Üngung… Haha, lustig! – nicht wahr?

Aber ernsthaft: In ein abgeerntetes und zurückgeschnitten oder gemähtes Erdbeerbeet (oder in meinem Fall ein Blumenkasten) wird im Herbst mit Senf oder Spinat eingesät. Die Pflanzen werden aufgehen und wachsen, beim ersten Frost erfreren sie aber. Die abgestorbene Pflanze bildet im Winter über den Erdbeeren oder auch anderen Kälteempfindlichen Pflanzen eine schützende und isolierende Schicht. Zusätzlich verhindert das abgestorbene Laub – vor allem im Blumenkasten oder in Pflanzkübeln – das Austrocknen.

Wer sich den Mondphasen anpassen möchte,  erledigt die Aussaat des Senfs oder Spinats, wenn der Mond in Jungfrau steht.

Meine Erdbeeren Mitte september
Meine Erdbeeren Mitte september

Nu ist der Sommer ja vorrüber…

… und die Erdbeerblätter färben sich bunt. Für meine Ernte bedeutet das aber wenig: Die Pflanzen blühen weiterhin und erhalten meine Hoffnung auf eine weitere Ernte. Lediglich die Früchte normalisieren ihre Größe: Anstatt im Kilobereich wiege ich jetzt Früchte im 100g-Bereich.
Ich habe gelesen, dass ich mit Brennesseljauche gießen sollte, aber wo um Gottes Willen soll ich mitten in der Karlsruher Weststadt einen Kübel Brennesseljauche herbekommen?
Heute verschone ich die Internetgemeinde mit Bildern, das Jahr ist ja noch lang.
Sonnige Grüße!